Willkommen auf dem Kompetenznetz des Fachvereins Wald

Der Fachverein Wald (FVW) ist der Fachverband der Schweizer Waldfachleute mit Hochschulbildung

 


Aktuell

Wiss. Mitarbeiter/in im Bereich forstliche Produktion BFH/HAFL

Die Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) in Zollikofen sucht zur Unterstützung der Fachgruppe Forstliche Produktion in der Abteilung Waldwissenschaften eine / einen Wiss. Mitarbeiter/in 80-100%.

Sie arbeiten selbständig in Forschungs- und Dienstleistungsprojekten, verfassen Projektberichte und unterstützen die Dozierenden bei Lehrveranstaltungen (Bachelor- sowie Masterstudium). 
Haben Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Forstingenieur/in, (FH, ETH oder Universität) oder ein gleichwertiges Hochschuldiplom, so bewerben Sie sich unter www.bfh.ch/jobs unter der ausgeschriebenen Stelle.

 

 
Jahresbericht 2015/16 und Protokoll GV 2016

Der Jahresbericht 2015/16 und das Protokoll der GV 2016 liegen vor.

 

 
Gebirgswald-Kolloquium vom 16. Januar 2017

Die Schweizerische Gebirgswaldpflegegruppe GWG führt zusammen mit der ETH, der WSL und der HAFL am 16. Januar 2017 ein Gebirgswaldkolloquium an der ETH Zürich durch. Die Veranstaltung ist auf den Austausch zwischen Forschung und Forstpraxis ausgerichtet. Weitere Informationen.

 

 
Definition "Waldfachleute mit Hochschulbildung"

Der FVW ist der Berufsverband der Schweizer Waldfachleute mit Hochschulbildung. Der Vorstand hat nun eine Definition von "Waldfachleute mit Hochschulbildung" beschlossen:

"Der FVW vertritt alle Personen, die einen anerkannten Hochschulabschluss unabhängig welcher Art haben (ETH, EPFL, Universitäten, Fachhochschulen, gleichwertiger ausländischer Abschluss) und eine berufliche Tätigkeit im Bereich Wald ausüben."

Die Definition findet man neu auch auf unserer Website unter Fachverein Wald     -> Organisation.

 

 
Konferenz «Stadt und Wald : Fit für den (Klima-)Wandel?» der ArboCityNet ACN, 24.11.2016 in Bern

Am 24. November 2016 organisiert das ArboCityNet ACN in Bern eine Konferenz mit Vorträgen und Diskussion aus Forschung und Praxis zu den Themen Innenentwicklung der Städte und Klimawandel: Anpassungsmöglichkeiten für die Städte mit ihren Stadtbäumen, städtischen Grünräumen und stadtnahen Wäldern. Am Nachmittag werden die Themen im Rahmen einer Exkursion anhand praktischer Beispiele vertieft

Datum: Donnerstag, 24. November 2016
Ort: Pädagogische Hochschule Bern, Helvetiaplatz 2, Bern 
Information und Anmeldung: www.plante-et-cite.ch
/ Flyer / Anmeldeformular